Ergebnisse / Spielplan


Saison Meister Champions-League EHF-Pokal
2015/16 Rhein-Neckar Löwen SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
SC  Magdeburg
Frisch Auf! Göppingen
MT Melsungen
2014/15 THW Kiel Rhein-Neckar Löwen,
SG Flensburg-Handewitt
SC Magdeburg,
Frisch Auf! Göppingen,
Füchse Berlin
2013/14 THW Kiel Rhein-Neckar Löwen,
SG Flensburg-Handewitt
HSV Hamburg,
Füchse Berlin,
MT Melsungen
2012/13 THW Kiel SG Flensburg-Handewitt,
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin,
HSV Hamburg,
TSV Hannover-Burgdorf
2011/12 THW Kiel SG Flensburg-Handewitt,
Füchse Berlin
Rhein-Neckar Löwen,
HSV Hamburg,
SC Magdeburg,
Frisch Auf! Göppingen
2010/11 HSV Hamburg THW Kiel,
Füchse Berlin,
Rhein-Neckar Löwen
Frisch Auf! Göppingen,
SC Magdeburg,
2009/10 THW Kiel HSV Hamburg,
SG Flensburg-Handewitt,
Rhein-Neckar Löwen
Frisch Auf! Göppingen,
TBV Lemgo,
TV Großwallstadt
2008/09 THW Kiel HSV Hamburg,
Rhein-Neckar Löwen,
TBV Lemgo
SG Flensburg-Handewitt,
Frisch Auf! Göppingen
2007/08 THW Kiel SG Flensburg-Handewitt,
HSV Hamburg,
Rhein-Neckar Löwen
VfL Gummersbach,
TBV Lemgo,
SC Magdeburg
2006/07 THW Kiel HSV Hamburg,
SG Flensburg-Handewitt,
VfL Gummersbach
HSG Nordhorn,
TBV Lemgo,
TV Großwallstadt
Bis 2010/11 gab es im Herren-Handball noch den Europapokal der Pokalsieger

 


Amtierender Meister: Rhein-Neckar Löwen
Amtierender Pokalsieger: SC Magdeburg
Teilnehmer Champions League: THW Kiel, Rhein-Neckar Löwen, SG Flensburg-H.
Teilnehmer EHF-Pokal: SC Magdeburg, MT Melsungen, FA Göppingen
Aufsteiger aus 3.Liga:
[16/17]
TV Httenberg
HSG Konstanz
Dessau-Rolauer HV
SG Leutershausen
Absteiger aus Liga 1:
[16/17]
ThSV Eisenach
TuS Lbbecke